Category Archives: Info

Fotoliebe

Ich liebe Bilder. Ich mache selbst sehr oft, sehr viele Bilder, aber noch lieber schaue ich mir Bilder an.
Auf meinem Tumblr sammle ich Fotos, welche mit gut gefallen. Nur sehr sehr wenige sind von mir selbst, die meiste Zeit reblogge ich einfach Dinge, die ich schön finde und die mir einfach gut gefallen.
Und ich möchte gerne, dass wir alle unsere Tumblrliebe teilen und ich hoffentlich noch mehr schöne Dinge finde, die ich rebloggen kann <3

Ich glaube mein Tumblr sagt eine Menge über mich aus, da sich dort ausschließlich Bilder, welche ich schön finde, oder Bilder auf welchen Dinge abgebildet sind, welche ich schön finde, finden.

Klickste hier und findeste vielleicht auch paar schöne Sachen http://emiliegold.tumblr.com/ 

 

3

Manchmal habe ich auch Projekte

Hallo Leser und Menschen dieser Welt,
weil ich genauso mediengestört und -abhängig bin wie ihr, mir die Ideen ausgehen und ich gerne Kleidung trage, komme ich jetzt (auch wenn dieser Trend seit circa 2 Jahren vorbei ist) mit meinem super coolen neuen Projekt:
(Trommelwirbel)

ICH FOTOGRAFIERE MEINE OUTFITS WUUUUUUHUUUUU

Keine Überraschung? Das machen alle Leute, die einen Modeblog führen? Das kennt ihr schon? Das habe ich doch schon öfter gemacht?
EGAL! Ich mache es trotzdem!

Ich werde ab heute, dem 6.02.2013, jeden Tag mein Outfit fotografieren und das Foto dann auf Instagram hochladen!
Kein Instagram? Kein Problem! Wann man nach rechts guckt (vielleicht musst du noch ein wenig runter scrollen), findet man dort einen Instagramfeed, welcher meine letzten Bilder anzeigt.
Sonst kann man die Bilder auch hier: http://instagram.com/emiliegold_ sehen, ohne sich anmelden zu müssen.
Folgen darf man mir aber auch gerne, wir sind ja immerhin alle ein wenig follower- und likegeil.

wenn ihr auch mitmachen wollt, dann markiert eure Bilder einfach mit dem Hashtag #egootd

Natürlich blogge ich hier ganz normal weiter und es werden trotzdem noch wEw’s kommen, welche dann aber ausführlicher als nur ein Bild sind.

2

Irgendwann trug ich mal Hosen

Hi. Ich erzähle ja immer, dass ich keine Hosen trage, sondern Strumpfhosen und dann Röcke und Kleider.
Damit aber niemand irgendwann kommt und sagt “EEEEY MÄDSCHEN LÜGE EY” zeige ich euch jetzt 3 Bilder von mir, wo ich eine Hose trug:
1) 

2) 

3) 

Das waren die seltenen Male (seit ich mich entschied, nur noch Strumpfhosen und Leggings zu tragen), an denen ich eine Hose trug.
Da diese Fotos mit dem Handy oder der Webcam aufgenommen wurden, ist die Bildqualität eher schlecht. Leider erkennt man deswegen auch nicht, dass die Hose auf dem ersten Bild leicht glitzert. Tut sie aber. Ich mag Kleidungstücke die schimmern oder glitzern meistens ganz gerne.
Diese drei Hosen mag ich zwar alle sehr gerne, fühle mich aber in Strumpfhosen einfach wohler.

Ich besitze auch noch weitere Hosen, die liegen aber gut verwahrt in der untersten Schublade meiner Kleiderkommode und sehen selten das Tageslicht. Die Nacht sowieso nie.

Der Post ist kurz und ohne Spaß, damit alle verstehen, dass ich lieber meine schwarzen Strumpfhosen trage.
Wenn mir also jemand einen Rock oder ein Kleid schenke möchte, darf er sich frei fühlen, das zu tun <333

3

Ain’t Laurent without Yves!

Ein Thema welches letztes Jahr für große Furore in der Modewelt sorgte, war definitiv der Nameswechsel von Yves Saint Laurent zu Saint Laurent Paris.
Hedi Slimane wollte durch die Namensänderung wieder näher an den ursprünglichen Namen des Unternehmens herankommen, welcher Saint Laurent Rive Gauche lautet.
Nicht nur, dass ich es da schon doof fand, nein, ich finde es immer noch seltsam und verstehe nicht, wozu das ganze.
Näher an den ursprünglichen Namen herankommen? Warum nimmt man ihn denn dann nicht gleich?

Auch wenn die Kosmetikartikel die Namen behielten, finde ich es doch trotzdem nicht richtig und auch nicht schön, dass “Yves” einfach so wegfällt!
Deswegen sage ich:
Ain’t Laurent without Yves!
Und anscheinend bin ich nicht die einzige die so denkt:
Im Internet kann man einen schwarzes Sweatshirt und/oder ein schwarzes T-Shirt mit genau diesem Aufdruck vorbestellen!
Wer dahinter steckt ist noch nicht so ganz klar, aber was klar ist: ich möchte so einen Pullover!
Es ist wirklich eine ganze Stange Geld, dessen bin ich mir bewusst. Aber vielleicht kennt der ein oder andere von euch das ja: ihr seht es und müsst es haben. Ihr seid quasi total verblendet und vor Liebe wirklich blind geworden.
So ist es teils auch bei mir! Und ich kann’s kaum erwarten, mir diesen schwarzen Pulli mit der kurzen, aber sehr ausdrucksstarken Aussage, zu kaufen!
Hier könnt ihr den Pullover und das Shirt bekommen: http://yves.bigcartel.com/ 

Und was sagt ihr, würdet ihr euch so ein Shirt kaufen?

Foto via http://yves.bigcartel.com/product/ain-t-laurent-sweat

0

Nicht in Berlin? Kein Problem!

Fast eine Woche ist es her: Das MUSE NET ist online!
Viele fragten mich, ob ich auch dazu gehöre: nein, ich bin kein Teil des Netzwerkes. Ich bin aber ein Teil von monochrome und das MUSE NET ist das erste Projekt der jungen Agentur.

Doch diese Woche ist es ruhig im monochrome-Büro, denn es ist Fashion Week! Und Anna und Jakob sind in Berlin live dabei.
Ich bin in Hamburg und passe auf den kleinen Elvis auf, und die, die mir auf Twitter folgen, wissen, dass ich jetzt auch liebend gerne in Berlin wäre! Jedoch muss ich trotzdem nicht darauf verzichten, quasi “dabei” zu sein.
Denn die MUSE NET-Mädels sind dort und sind fleißig am Twittern, Instagramen und Bloggen, damit wir auch ja nichts verpassen!
Wer sich auch nichts von der Fashion Week entgehen lassen will, schaut einfach mal hier vorbei:
http://fashionweek.themusenet.com/

 

0