Category Archives: Shoes

Meine ersten…

Ihr erinnert euch möglicherweise noch an den Artikel “mein erster…“, in welchem ich erzählte, wie aufregend und neu es für mich war, meinen ersten Chanellippenstift, beziehungweise mein erstes Chanelprodukt, zu kaufen. Mittlerweile ist diese Sammlung ein wenig gewachsen, und Chanel hat sich zu einer meiner Lieblingsmarken im Bereich Kosmetik herauskristalisiert.

Für mich war diese ganze Sache sehr spannend, weil es einen Hype um die Marke gibt. Man weiß, dass man mit dem Erwerb eines solchen Produktes zu einem nicht festgelegten Club gehört. Automatisch Teil einer Gruppe wird und auch (endlich) seine Meinung zu dem äußern kann, worüber andere reden. Denn seine Meinung über etwas zu äußern, womit man noch keine richtige Erfahrungen gemacht hat, kann oft sehr schwierig sein.

Und für mich ist es wieder so weit. In der Zwischenzeit gab es auch andere Dinge, wo ich dieses besondere Gefühl hatte. Dass man sich ungewöhnlich stark über den Kauf freut und sich einfach, auch wenn es eine hohe Summe war, sehr gut fühlt.
Ich besorgte beispielsweise etwas zum Valentinstag, wobei ich das gleiche Gefühl hatte. Diese gewisse Aufregung, weil man sich endlich etwas lang Gewünschtes geholt hat.

Aber Emilie, worum geht es denn jetzt verdammt?
Wie gesagt, es war wieder so weit. Dieses mal kaufte ich das erste mal: Nikes.
Ich weiß, für den ein oder anderen mag das etwas völlig normales sein. Manche Freunde von mir sammeln ihre Nikes geradezu und für sie ist es quasi so normal geworden, wie bei mir meine Lippenstiftliebe.
Man überlegt nicht richtig beim Kauf, sieht einfach nur, denkt sich “schön” und packt die Sache ein. Weiß den Wert vielleicht teilweise gar nicht richtig zu schätzen, was ich persönlich sehr schade finde.
Für mich war es aber was sehr besonderes.

Es ist ja unverkennbar, dass ich eigentlich eher ein Freund von Eleganz und Klasse bin und Sportschuhe passen eher nicht so richtig in diese Sparte.
Man sollte meinen, ich würde mich eher über meine ersten Louboutins oder Manolos (auf welche ich immer noch spare <3) freuen, als über schlichte Sportschuhe.
Und sie sind wirklich sehr schlicht. Nike Air Force 1 Mid ’07 in weiß.
Warum Mid? High war mir zu hoch und low zu niedrig, ganz einfach. Warum weiß? Auch wenn ich schwarz sehr gerne trage, fand ich weiß hier doch besser. (Bin nämlich auch eine große Weißliebhaberin).
Auch mein Prinzip des nicht-Hosen-tragens geht nun nicht mehr so recht auf. Jedenfalls  finde ich, dass eine Jeans zu diesen Schuhen einfach besser aussieht.
Allgemein denkt man so gar nicht “Das könnten Schuhe für Emilie sein”, wenn man sie sieht, und auch ich konnte mich gar nicht darin vorstellen, als ich sie bestellte.
Man musste mich auch gewissermaßen dazu überreden, da ich so große Zweifel hatte.
Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt, richtig?

Die Zweifel sind jetzt weg und ich war, schon bevor ich sie das erste Mal anzog, sehr verknallt in diese Schuhe. Nach dem ersten Tragen war ich mir dann aber auch voll und ganz sicher, dass es die richtige Entscheidung war, diese Schuhe zu kaufen. Sie sind unfassbar gemütlich und ich fühle mich einfach wohl in ihnen.
Meine größte Sorge war aber: Was ziehe ich dazu an?
Diese schaffte ich jedoch auch zu beseitigen:
Ich versuchte das förmlich/schicke, was ich doch sehr gerne mag, ein wenig beizubehalten und trug deswegen ein Hemd, in die Hose gesteckt.
Wie das ganze aussah, könnt ihr hier sehen:

Mütze: BommelMe / Jacke: no name / Schal: topman / Hemd: Primark / Jeans: Primark / Schuhe: Nike

 

11

Winterstiefel Sarenza

Sarenza Eglea Eden - Emilie Gold

So wie ich mich schon im Winter auf die Suche nach Frühlingschuhen begebe, so begab ich mich schon Ende Oktober auf die Suche nach Winterstiefeln. Das mit den Winterschuhen finde ich nämlich immer am Schwierigsten. Sie sollen wärmen, aber nicht klobig sein. Bei Winterschuhen ist es mir sehr wichtig, dass sie qualitativ hochwertig sind. Bei Schuhen für den Sommer oder Frühling bin ich da nicht so empfindlich und greife meistens auf einfache Stoffschuhe zurück. Jedoch stampfe ich ja mit denen auch nicht bei Minusgraden durch den Schnee, oder muss mir Sorgen machen, dass ich meine Füße nach einer gewissen Zeit aufgrund von Kälte fast nicht mehr spüre. Ich shoppe am liebsten im Internet, auch, da ich ungefähr eine Stunde bis ins Zentrum von Hamburg brauche (Zudem bin ich oft einfach viel zu faul, um den ganzen Tag durch die Stadt zu rennen, um mir dann das gleiche Paar doch günstiger im Internet zu bestellen).
Bei Sarenza fand ich mehrere Paare die mir gut gefielen, vor allem High Heels. Aber anna erinnerte mich daran, dass ich mich auf der Suche nach Winterschuhen befinde, und 12 cm nicht unbedingt geeignet bei Schnee sind.  Habe mir da im Oktober wenig Sorgen drum gemacht, und gedacht “Ts, in Hamburg schneit es eh erst frühstens im Feburar”.
Die von euch, die bei Twitter und facebook aktiv sind, dürften aber mitbekommen haben, dass es in Hamburg ziemlich verschneit und matschig war (und sein wird). Daher bin ich im Nachhinein sehr glücklich, dass sie mir das mit den Heels ausgeredet hat.
So entschied ich mich also für flache schwarze Stiefel mit einer goldenen Spange. Sie sind aus Leder, und erstmal eingelaufen, auch sehr gemütlich.
Für mich sind sie meine Alternative zu UGG Boots, welche ich bekanntlich weniger gerne mag.
Auf den Bildern seht ihr die Schuhe noch einmal vom Nahen, und zwei Möglichkeiten, schwarze Stiefel zu kombinieren.

(Wenn ihr auf die Bilder klickt öffnet sich eine Galerie, in der ihre jedes Foto noch einmal sehen könnt ;) )

Schuhe c/o Sarenza

0

Auf der Suche nach …

Schuhset Emilie Gold

… dem perfekten flachen Schuh.
Auch wenn ich hohe Schuhe sehr gerne trage, passen sie nicht immer zu jedem Anlass, und flache, gemütliche Schuhe sollte man auf jeden Fall auch besitzen! Und nach genau so einem Paar suche ich gerade. Das, welches ich am liebsten gar nicht mehr ausziehen möchte, und welches zu allem passt.
Deswegen klicke ich mich fast täglich durch Online Shops und halte die Augen beim durch die Stadt Gehen immer offen. Und trotz Bemühungen, habe ich das perfekte Paar noch nicht gefunden.
Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass mir eine Sache sehr wichtig ist und die Auswahl dadurch ganz schön eingeschränkt wird: Sie sollen schick aussehen, nicht sportlich.
Zuerst suchte ich mit den 3 Sch’s, weil man da selten etwas falsch machen kann. Beim Stöbern fiel mir dann aber auf, dass es noch so viele andere schöne Paare gibt, die nicht schwarz sind. Was natürlich perfekt wäre, ist, wenn sie zu fast allem passen, damit ich sie oft tragen kann. Kurz: Ich möchte ein Schuhpaar, in welches ich mich verlieben kann.
Hier seht ihr ein paar Schuhe, welche mir besonders gut gefallen haben. Jedoch habe ich bei keinem dieser Paare so ein richtiges “wow!”-Gefühl gehabt, und suche deswegen weiter. Ich würde am liebsten etwas wie “Die schwarzen Loafer sind meine liebsten” sagen, jedoch gefallen sie mir alle sehr.
Glücklicherweise habe ich noch ein wenig Zeit, mich für ein schönes Paar (oder ein auch 2) zu entscheiden, da diese Schuhe wohl keinesfalls geeignet für den Winter sind. Heißt also, dass ich wohl auf den Frühling warten muss.

 

Shoes
1

Meine Glitzerschuhe

Schuhe mit Glitzer Emilie Gold

 

Von den flachen Schuhen die ich besitze, sind mir um ehrlich zu sein meine Glitzerschuhe die Liebsten. Sie geben jedem Outfit das gewisse Etwas, und können sowohl elegant als auch sportlich aussehen.

Die Silbernen habe ich vor 1 1/2 Jahren in London gekauft, und die Goldenen letztens bei H&M beim Sale erstanden.
Der einzige Nachteil ist, dass das Glitzernetz bei den Silbernen aufreist und die goldenen Treter sehr unbequem sind. Ohne Blasenpflaster geht es bei den H&M Schuhen leider nicht.

Trotzdem trage ich meine Lieblinge so oft ich kann, und sie werden sicher nicht meine letzten Paare Glitzerschuhe sein.

2