Über Talkshows und Roche & Böhmermann

Ich habe echt keine Ahnung von Talkshows. Gebe ich ehrlich und gerne zu, dass ich mir eigentlich kein Urteil erlauben darf, weil ich keine Ahnung von Talkshows habe, da ich nie wirklich eine sah. (Allgemein habe ich sehr wenig Ahnung von Fernsehen, da ich eine olle Langweilerin bin, und mich eigentlich keine anderen Programme als DMAX, phoenix, arte, manchmal NTV, ZDF und das Erste so richtig interessieren)
Einer der Gründe warum ich mir keine Talkshows anschaute war (neben der Tatsache, dass ich eigentlich kaum Fernsehen gucke, weil ich dann traurig werde), dass ich das Vorurteil hatte, dass Talkshows nichts anderes sind, als ein Stuhlkreis mit erwachsenen Menschen, welche mit einer harmlosen und langweiligen Unterhaltung beginnen, 40 Minuten damit zubringen zu erklären, wer da überhaupt sitzt, danach versuchen das Niveau ihrer Beiträge mit Zitaten zu heben, um dann genau dieses durch wilde Gestik, entgleisende Mimik und zickige Antworten rapide sinken zu lassen. Beobachtet und kommentiert wird das ganz Szeanario von einem schicken und viel zu stark gepuderten Moderator in einem Anzug, der noch viel schickere Karten, mit dem Logo und dem Namen der Show, in seinen Händen hält.
Da diese Szene nun einfach nicht aus meinem Kopf weichen wollte, hatte ich auch keine Interesse daran, mich mit Talkshows zu beschäftigen, oder mir eine komplette Sendung anzusehen.
Das änderte sich, als ich (als leicht zu beeinflussende Person) auf Facebook entdeckte, dass ein paar meiner Facebookfreunde (von denen ich auch weiß, dass sie auf einem gesunden Bildungstand sind und es niemals in Erwägung ziehen würden ihren Abend mit “Berlin Tag & Nacht” zu verbringen, oder, wenn ich sie nach ihrer Beschäftigung des gestrigen Nachmittags fragen würde, mit “Mir war langweilig, also habe ich “Mitten im Leben” gesehen, aber nur aus Spaß, ich finde die voll dumm und lache die dann immer aus” antworten würden) die ZDFKultur Talkshow “Roche und Böhmermann”, loyal wie sie sind, mit einem “gefällt mir” markiert haben.

Charlotte Roche dürfte der ein oder andere, spätestens nach dem Marteria Song “Verstrahlt”, kennen. Sie ist Autorin und schrieb unter anderem das, unter Jugendlichen sehr beliebte und auch sonst sehr bekannte Buch “Feuchtgebiete”.
Jan Böhmermann, laut Wikipedia “deutscher Hörfunk- und FernsehmoderatorSatirikerFilmproduzent und Autor“, kannte ich vorher nicht und fand ich, als ich die ersten Folgen “Roche & Böhmermann” sah, auch eher unsympathisch. Änderte sich aber mit der Zeit.
Wie gesagt, ich habe echt keine Ahnung von Talkshows und meine Allgemeinbildung kann man peinlicherweise auch nicht als solche bezeichnen. Daher wusste ich nicht was mich bei “Roche & Böhmermann” erwarten würde. Ich schaute mir ein paar Youtubevideos an und war danach extrem neugierig. Ein Glück gibt es so etwas feines wie die ZDF Mediathek, in welcher ich mir auch gleich ein paar Folgen anguckte. Meine Lieblingsfolge ist übrigens die vom 11.11.12, welche ich euch sehr ans Herz legen kann und ich mir sicher auch ein zweites Mal ansehen werde!

Eigentlich ist die gesamte Sendung sehr ironisch und kennt relativ wenig Grenzen. Es wird selten ein Blatt vor der Mund genommen und selten etwas “weggepiepst”, auch wenn es direkt in der Show einen Knopf dafür gibt.
Eine Klage haben sie auch schon am Hals, jedoch wurde das anscheinend sehr gut aufgenommen, da gleich mal ein Mitglied der Verbandes, welcher die Klage einreichte, in die Sendung eingeladen wurde.
Auch sonst sind Roche & Böhmermann bekannt für “schlechte Recherche”, wie sie selbst in jeder Folge mindestens 300x betonen. Weiterhin können beide sehr gut über den jeweils anderen lachen.

Nun denn: Auch wenn “Roche & Böhmermann” genau der Szene, welche mich davon abhielt mich mit Talkshows auseinanderzusetzen, entspricht, schaue ich es doch liebend gerne. Ich habe eine Talkshow gefunden, welche mir gefällt und vielleicht werde ich mich jetzt auch genauer mit anderen Talkshows befassen und beschäftigen, und kann dadurch meine Vorurteile beseitigen.
Oder auch nicht.

4

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation