Vive la France! – Teil 1

Vergangene Woche war ich in Frankreich, wo ich wundervolle Tage verbrachte. Diese eine Woche war gefüllt mit vielen Eindrücken, welche bei mir auch die ein oder andere Sache veränderten. So half mir meine Reise dabei, zu meinem alten Lebensstil zurück zu finden, welchen ich so schmerzlichst vermisst habe (Darauf komme ich aber ein andern Mal zurück).
Und auch, wenn ich euch aus dem Land der Mode nicht die neusten “Ahaaa”s, “ooohooo”s und “DAS MUSS ICH HABEN” mitgebracht habe, muss ich doch unbedingt einen Eindruck mit euch teilen:
Während einer Stadtbesichtigung durch Amiens achtete ich weniger bis gar nicht auf die durchaus schöne Umgebung, sondern verstärkt auf die französischen Frauen und ihren Kleidungsstil. Und auch, wenn ich sehr oft meinen Kopf schüttelte, fiel mir doch eine Sache auf: Französinnen geben sich mehr Mühe beim Styling und kleiden sich weiblicher.
Ja, es ist tatsächlich so. Das, was ich schon so oft gehört habe, hat sich nun für mich bestätigt:
Jede zweite Frau trug hohe Schuhe, viele Frauen Röcke und noch mehr hatten einen erkennbar eigenen Stil.
In Deutschland vermisse ich es oft, dass Frauen, aber auch Männer, etwas aus sich machen. Schon ein kleines Detail wie ein Armband oder ein ordentlich gemachter Zopf, können das Erscheinungsbild stark verändern.
Natürlich sollte man sich so kleiden, wie man sich am wohlsten fühlt. Bei mir ist es so, dass ich mich am wohlsten fühle, wenn ich mich ein wenig schick gemacht habe. Ich glaube, dass es vielen Französinnen ebenfalls so geht, und genau das den Unterschied zu Deutschland ausmacht.

1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation